Die Gewinner

Zum siebten Mal verlieh die Swiss Academy of Marketing Science die Ehrenpreise, Swiss Academy of Marketing Science Award sowie den Rigour & Relevance Research Award.

Gewinnerin "Swiss Academy of Marketing Science Award" 2020

Daniela Steiner

Daniela Steiner

CEO FELFEL

  

Daniela Steiner ist eine Visionärin der Schweizer Food-Branche. Gemeinsam mit ihrem Mann gründete sie 2013 Felfel, das erste Food Tech Unternehmen der Schweiz. Seitdem prägt Daniela Steiner die Zukunft der Büroverpflegung. Unter dem Credo „Good Food at Work“ bietet Felfel Personalverpflegung der innovativen Art. Felfel ist eine Art Kantine für Betriebe ab 50 Personen. Ein intelligenter Kühlschrank versorgt Mitarbeitende mit frischen und nachhaltigen Produkten. Hinter dem Kühlschrank stecken eine ausgeklügelte Infrastruktur und ein innovatives Distributionssystem. Das IT-System ermöglicht eine Ermittlung des Bedarfs basierend auf Echtzeit-Daten, was Foodwaste verhindert und hilft, das Essensangebot den jeweiligen Vorlieben anzupassen. Heute leitet Daniela Steiner gemeinsam mit ihrem Mann mehr als 90 Angestellte und versorgt schweizweit rund 450 Firmen.

Gemeinsam mit Ehemann und Firmenmitbegründer Emanuel Steiner wurde Daniela Steiner mit dem EY Entrepreneur Of The Year™ ausgezeichnet. Bereits 2017 hatte das Felfel den renommierten „Swiss Economic Forum Award“ gewonnen.

Dass die Visionärin wie kaum jemand anderes für gesunde Ernährung in der Start-Up Szene steht, zeigt sich auch in ihrem zweiten Unternehmen, das sie 2014 mitgründete. Mit HeyLife verfolgt Daniela Steiner gemeinsam mit ihren Kollegen das Ziel, gesunde Ernährung einfach zu machen. HeyLife stellt naturbelassene und pflanzenbasierte Säfte her und verzichtet dabei auf jegliche Zusatzstoffe. 

Gewinner "Rigour & Relevance Research Award" 2020

Prof. Dr. Andreas Lanz

Prof. Dr. Andreas Lanz

Assistant Professor of Marketing, HEC Paris

  

Der Rigor & Relevance Award wurde im Jahr 2020 an Prof. Dr. Andreas Lanz von der HEC Paris verliehen. Prof. Andreas Lanz erhielt den Preis für die Publikation «Climb or Jump: Status-Based Seeding in User-Generated Content Networks», welche im Journal of Marketing Research veröffentlicht wurde. Gemeinsam mit den Ko-Autoren Jacob Goldenberg, Daniel Shapira und Florian Stahl ging Prof. Lanz hier der Frage nach, ob Unternehmen besser in Macro- oder Microinfluencer investieren sollten. 

Andreas Lanz hat an der Universität Mannheim in Betriebswirtschaftslehre promoviert. Seine Forschungsprojekte liegen vor allem an der Schnittstelle zwischen Marketing, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsinformatik. Andreas Lanz Forschung zielt darauf ab, Managern zu helfen, besser informierte Entscheidungen zu treffen, indem sie nutzergenerierte Daten von Online-Plattformen auswerten.

Andreas Lanz lehrt Business Analytics im MBA sowie im Grande École Programm und ist in verschiedenen Unternehmensgremien tätig.