Die Gewinner

Zum vierten Mal verlieh die Swiss Academy of Marketing Science die Ehrenpreise, Swiss Academy of Marketing Science Award sowie den Rigour & Relevance Research Award.

Gewinner "Swiss Academy of Marketing Science Award" 2016

Jean-Claude Biver

Jean-Claude Biver

Tag Heuer

  

Für seine vorbildliche Unterstützung der akademischen Marketinglehre und -forschung an den Schweizer Universitäten sowie seinen Einsatz für die Verbreitung der Idee des Marketing in der Öffentlichkeit erhielt Jean-Claude Biver den „Swiss Academy of Marketing Science Award 2016“.

Nach seinem Studium an der HEC Lausanne lernte Jean-Claude Biver die Uhrmacherkunst im Vallée de Joux kennen und startete seine Karriere in der Uhrenindustrie bei Audemars Piguet und später bei Omega. Bald darauf profilierte er sich in der Branche mit dem Wiederaufbau der Marken Blancpain und Omega, die heute aus der Schweizer Uhrenlandschaft nicht mehr wegzudenken sind. Danach folgte sein Geniestreich als CEO des Unternehmens Hublot, dessen Umsatz unter seiner Leitung binnen 4 Jahren von 25 Mio. auf über 200 Mio. wuchs. 2012 wechselte er in das Amt des Präsidenten des Verwaltungsrats von Hublot und 2014 übernahm er zusätzlich die Leitung des Uhrengeschäfts von LVMH, und damit die Verantwortung für die Uhrenmarken TAG Heuer und Zenith.  

Jean-Claude Biver ist nicht nur eine schillernde und einzigartige Grösse in der Wirtschaftspraxis. Auch stellt er seine Expertise und Erfahrung als visionärer Markenstratege und couragierte Führungspersönlichkeit oft und gerne in den Dienst der Ausbildung an den Schweizer Universitäten. Allen voran seiner Alma Mater der Universität Lausanne als Referent, Gönner und Gastgeber in der Uhren-Manufaktur in Nyon. Nominiert und gewählt wurde Jean-Claude Biver vom Vorstand der Swiss Academy of Marketing Science.

Gewinner "Rigour & Relevance Research Award" 2016

Prof. Dr. Dennis Herhausen

Prof. Dr. Dennis Herhausen

Universität St.Gallen

  

Für den Artikel „Integrating Bricks with Clicks: Retailer-Level and Channel-Level Outcomes of Online–Offline Channel Integration“, publiziert 2015 in der höchst renommierten wissenschaftlichen Zeitschrift „Journal of Retailing" erhält Prof. Dr. Dennis Herhausen, zusammen mit Dr. Jochen Binder, Prof. Dr. Marcus Schögel und Prof. Dr. Andreas Herrmann, den Rigour & Relevance Research Award 2016.

Der Extremsportler ist Projektleiter am Institut für Marketing (IfM) an der Universität St.Gallen. Gewählt wurde Prof. Dr. Dennis Herhausen von der Praktiker-Jury, die eine Auswahl an wissenschaftlichen Beiträgen hinsichtlich ihrer praktischen Relevanz bewerteten. 

Erfahren Sie hier mehr über den Gewinner-Artikel.